Aktuelle Pressemitteilungen

22.08.2012

Statt Großstadt-Dschungel: Urwaldfeeling mitten in Europa

Grenzenlose Natur-Erlebniswelten zwischen Bayerischem Wald und Oberösterreichs Seen bieten zivilisationsmüden Stadt-bewohnern jetzt ein ganz besonderes Ferienerlebnis.

Passau/Linz - Endlich mal anders Urlaub machen: Wie wäre es mit einer Expedition durch den "Linzer Dschungel" nur wenige Kilometer vor den Toren der oberösterreichischen Stadt Linz, statt sich in einer der Touristenhochburgen zu langweilen? Oder mit Hechten um die Wette schwimmen beim Flussschnorcheln, alternativ zum Schlange stehen vor steinernen Sehenswürdigkeiten? Natururlaub-Erlebniswelten heißt das Zauberwort, mit denen die Ferienregion Niederbayern/Oberösterreich derzeit gestresste Großstädter mit Spaß und viel Abwechslung aus ihrem nervenaufreibenden Alltagstrott reißen will.

Mit Hechten und Schleien im Fluss um die Wette schwimmen: Schnorchelexkursionen in den klaren Flüssen zwischen Bayerischem Wald und Dachsteingebirge sind eine der vielen Attraktionen der Natur pur-Urlaubsangebote in Niederbayern und Oberösterreich. Foto: Oberösterreich Tourismus/Franz Hajek

Abstand gewinnen vom Alltag des Berufsleben, von Stress und Hektik:  In der grenzenlosen Ferienregion am Mittelpunkt Europas kann man jetzt eine Auszeit buchen vom Gedränge in den Städten, von Terminen, Blechlawinen und Konkurrenzkampf am Arbeitsplatz. In der Region zwischen Böhmerwald und Voralpenland finden sich die wertvollsten Fluss- und Auenlandschaften auf dem Kontinent und die Rückzugsgebiete für tausende von bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Urwälder, Moore, glasklare Seen - dieses Netzwerk von Naturparadies, National- und Naturparks wird immer mehr zur erlebnisstarken Urlaubswelt für zivilisationsmüde Urlauber. Hier kann man auf Zeit wie ein Waldläufer leben, bei Laternenwanderungen durch nächtliche Moore den kalten Schauer über dem Rücken spüren, sich beim Aufwachen in einem Waldcamp an frischem Moosduft begeistern oder Wölfen und Luchsen einmal hautnah ganz tief in die Augen schauen.

Exkursionen durch Europas größten Tier-Wild-Natur-Erlebnispark

Das weitläufigste Aushängeschild des grenzenlosen neuen Natur pur-Trends im Herzen des Kontinents: der Nationalpark Bayerischer Wald. Hier führen Scouts Gäste durch scheinbar endlose Urwälder, tastende Schaukeleien über Hängebrücken, Wander-Irrgärten oder Feng Shui-Gefühle beim Laufen über wippende Moorwege inklusive. Der Nationalpark Bayerischer Wald ist noch immer ein einziger großer Tier-Wild-Natur-Erlebnispark. Meistbesuchte Attraktion: die Großgehege im Park, wo sich auf 250 Hektar Bären, Wölfe und Luchse in natürlicher Umgebung beobachten lassen. Nicht weit entfernt ist der Tierpark Lohberg, der mit großen Wolfrudeln und den Luchsgehegen Besucher lockt. Wildniscamps wie etwa in der Waldschule Mieshäusl in Kollnburg, in Viechtach oder Schnitzmühle, in Falkenstein oder Bodenmais garantieren ein Naturerlebnis, wie Großstädter es meist nur noch aus dem Fernsehen kennen. Das Silberberg Erlebnis-Camp in Bodenmais bietet vor allem auf Kinder zugeschnittene Erlebnisprogramme.

Mit vielen weiteren spannenden Abenteuern, nicht nur für Kinder, warten die Bayerwald-Expeditionen auf. Die Namen der Programme, zum Beispiel "Bären"-Erlebnisse im Bayerwald, Bayerwald-Wildnis-Expedition, Wildwest im Bayerwald oder Robin Hood im Bayerischen Wald lassen ahnen, welch spannende Ferienerlebnisse hier auf die kleinen und großen Teilnehmer warten.

"Naturschauspiel" - neues Markenzeichen für Erlebnisurlaub in der Natur

In Oberösterreich ist der Natur-Erlebnisurlaub mittlerweile Programm: "Naturschauspiel" heißt ein breites Kaleidoskop von Angeboten mitten aus dem grünen Herz des Kontinents. Die Palette der Attraktionen, Exkursionen oder Erlebnisprogramme ist jeweils den Besonderheiten der einzelnen Landschaftsschutzgebiete angepasst. 

Vom Böhmerwald bis zum Dachstein-Gebirge können Gäste hier mit Geologen, Biologen, Kräuter- und Waldpädagogen, Vogel- und Pilzexperten oder Moorwächtern in unberührter Natur forschen, sammeln, probieren, wandern und immer wieder staunen. Forschergeist aber auch die Freude am Genuss sind Garant für ein unvergessliches Ferienerlebnis. Wer das - ganz und gar ungefährliche - Abenteuer sucht, ist hier richtig. Zum Beispiel mit der Erforschung eines geheimnisvollen Schluchtwaldes im oberösterreichischen Naturpark Mühlviertel, inklusive Flussüberquerung am Seil. Mehr Beschaulichkeit und wohltuende Stille bietet eine Bootssafari durch die Auwildnis, den Donaunebenarmen und im Aschachtal. Eine Exkursion die bereits für Kinder ab vier Jahre geeignet ist. 

Was Genießer freuen wird: Auch auf Tisch und Teller dominiert die Natur. So ist statt der üblichen abendlichen Hotelbuffets von der Stange bei vielen Angeboten uriger Hüttenzauber oder sind zum Beispiel, das Beste aus Wald und Fluss oder auch ein mehrgängiges Menü am offenen Feuer gekocht inklusive.(mehr Infos und Angebote unter www.naturschauspiel.at.) 

Wer Lust hat Naturapotheker zu spielen, kann sich  bei der Exkursion "So ein Glück mit dem Pech" in der Ferienregion Böhmerwald in der Herstellung von Pechsalbe unterweisen lassen. Pech ist ein wahres Wundermittel, die Pechsalbe eine seit Jahrhunderten bewährte Medizin, gewonnen aus Fichtenharz. 

Und nach der Exkursion "Pilze - vielfältige Edelsteine des Waldes" 
in der oberösterreichischen Gemeinde St. Marienkirchen hat die geheimnisvolle Welt der Pilze schnell viel von ihrer Mystik und auch ihrer scheinbaren Gefährlichkeit verloren.  

Viel Abenteuer für wenig Geld

Bei aller Neugier und allem Forscherdrang: Entspannung und Erholung kommt bei keinem der Programmangebote in den oberösterreichisch-niederbayerischen Natururlaub-Erlebniswelten zu kurz. Alle Angebote haben auch eines gemeinsam: Sie bieten viel Erlebnis für wenig Geld. Die Schnorcheltour durch die Fischwelt der Traun etwa kostet inklusive Leihausrüstung und Schnorchelkurs nur 40 Euro (Nächster Termin: 9.9.2012). Viele Erlebnispakete sind auch kostenlos: etwa die Besuche in den großen spektakulär gestalteten Informationszentren am Rande des Nationalparks Bayerischer Wald in Neuschönau oder Lindberg mit regelmäßig wechselnden Ausstellungen.

Wer vor dem ersten Urlaub in Wald und Wiese erst auf den Geschmack kommen will, dem sei die Dauerausstellung "Natur Oberösterreich" im Schlossmuseum Linz zu empfehlen. Derzeit und noch bis 4. November ist dort auch eine Sonderausstellung zum Thema Pilze zu sehen.

Wilde Tiere in ihrem natürlichen Lebensumfeld hautnah erleben: Dieses Abenteuer kann man im Freigehege des Nationalparks Bayerischer Wald erleben. Auch sonst warten im größten zusammenhängenden Waldgebiet Mitteleuropas auf kleine und große Abenteuer-Urlauber viele spannende Naturerlebnisse. Foto: Peter Auerbeck


Download PDF-Dokument Download Word-Dokument Download Alle Bilder als ZIP-Archiv

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an presse@oberoesterreich.at
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
Oberösterreich | c/o NewsWork AG | Weinzierlstraße 15 | 93057 Regensburg