Aktuelle Pressemitteilungen

29.05.2013

Urlaub für alle Sinne: Kultur-Sommer 2013 im Herzen Europas

Nirgendwo auf dem Kontinent ist das Angebot an hochklassigen Konzerten, spektakulären Festivals und Auftritten internationaler Stars während der Sommermonate größer als in Europas "Kultur-Event-Region": zwischen Linz und Regensburg.

Passau/Linz/Regensburg - Lust auf ein unvergessliches Sommerwochenende voll großer Kultur? - Endlich einmal Urlaub anders: mit großem Musikgenuss, Weltstars live, spektakulären Festspielen vor historischer Kulisse oder einem multivisuellen Mega-Event! Nirgendwo auf dem Kontinent ist zwischen Juni und September in Sachen Kulturerlebnis mehr geboten als im Herzen Europas: in der Event-Region Oberösterreich-Ostbayern. Hier präsentiert sich der Sommer als ein Feuerwerk für großes Musikerlebnis und Bühnenkunst in Bestform. Mehr als fünf Millionen Besucher werden erwartet.

Festival für alle Sinne. Die Linzer "Klangwolke" am Ufer der Donau in diesem Jahr am 7. September Foto: Linz-Tourismus/Röbl

15.000 Berufs- und Laienschauspieler lassen zum Beispiel in Ostbayern in vielen Städten und vor historischen Kulissen die letzten Jahrhunderte europäischer Geschichte hautnah und oft atemberaubend lebendig werden. In Oberösterreich ist es vor allem die Musik aus allen Zeitepochen, die ab Juni und bis in den Oktober hinein eine ganze Region in eine faszinierende Klangwelt verwandelt. Absoluter Höhepunkt in Ostbayerns Festspielkalender 2013: Die Landshuter Hochzeit. Eine ganze Stadt wird für dieses Großereignis drei Wochen lang vom 28. Juni bis zum 21. Juli Mittelalter spielen. Das Festspiel, nur alle vier Jahre inszeniert, lässt die spektakuläre Heirat zwischen Herzog Georg von Bayern und der polnischen Königstocher Hedwig im Jahr 1475 wieder aufleben. 2500 Landshuter Bürger sind als Akteure und Statisten in originalgetreuen Kostümen dabei, um bei Europas größtem höfischem Fest das Rad der Zeit zurückzudrehen.

"Linz. Verändert, Musik!"

Oberösterreich bietet seinen Gästen in den nächsten Wochen ein breites Konzertspektrum mit klassischer und populärer Musik. Im Mittelpunkt: Linz, das in diesem Jahr unter dem Motto "Linz. Verändert, Musik!" mit neuen Festivalformaten und besonderen Konzertkonzepten neue Klangräume und besondere Dimensionen der Musik erschließen will. Ein faszinierendes musikalisches Gesamtkunstwerk für alle Sinne ist auch die Konzertreihe "Klassik am Dom" in Linz. Der sakrale, in romantisch rot-blaues Licht eingehüllte Mariendom, ein mit tausenden Personen gefüllter Domplatz, laue Sommerabende und Stimmen, die zum Träumen einladen, machen die Open-Air-Konzerte bei "Klassik am Dom" zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Eröffnet wird "Klassik am Dom" in diesem Jahr am 22. Juni mit einem der großartigsten Werke der Musikgeschichte: dem "Messa da Requiem" von Giuseppe Verdi. Mit dabei sind vier Topstars der internationalen Opernszene: Eva-Maria Westbroek, Anna Smirnova, Aleksandrs Antonenko und Vitalij Kowaljow. Gemeinsam mit dem Bruckner Orchester Linz und einem Chor von über hundert Mitwirkenden werden die vier Star-Solisten Verdis kraftvoll-berührendes Meisterwerk in Weltklasseformat interpretieren.

Am 4. Juli singt Elina Garan?a bei einem Verdi-Abend vor der Domkulisse. Weiterer Höhepunkt von "Klassik am Dom 2013" ist das Konzert von Piotr Beczala, einem der gefragtesten Tenöre der Gegenwart. Unter dem Motto "Dein ist mein ganzes Herz" bringt Beczala am 13. Juli eine Hommage an einen berühmten Tenorkollegen mit Linzer Wurzeln: Richard Tauber.

Faszinierend: die "Musikalische Klangwolke"

Bereits eine Institution für Bruckner Fans ist das Brucknerfest in Linz zwischen 15. September und 6. Oktober rund um das Linzer Brucknerhaus. "Wahrhaft himmlische Musik, die wieder zu Gott will" habe Bruckner komponiert, sagen die Experten. Anton Bruckner ist einer der größten Söhne der Stadt Linz. Mit dem Brucknerfest hat die Stadt ihm ein musikalisches Denkmal gesetzt, das Bruckner-Freunde aus der ganzen Welt anzieht. Und dazu wird die "Linzer Klangwolke" den begnadeten Komponisten Anton Bruckner am 7. September endgültig in das hier und heute beamen. Unter dem Motto "Bruckner lebt" ist dieses Event eine atemberaubende Interpretation eines
großen Bruckner-Konzerts am Ufer der Donau, die Kombination aus 200.000 Watt-Musik-Power mit einer spektakulären Light-Show.
 
Kunst ganz anderer Art bietet ebenfalls in der oberösterreichischen Landeshauptstadt das Internationale Linzer Straßenkunstfestival "Linzer Pflasterspektakel" zwischen dem 18. und 20. Juni. Das Event zählt zu den größten Straßenkunstfestivals in Europa und bietet auch 2013 wieder ein hochkarätiges Programm aus Objekt- und Impro-Theater, Comedy, Clownerie und Pantomime, Artistik und Musik aller Art.

Im Kontrastprogramm dazu: das 3. Festival "Woodstock der Blasmusik" im oberösterreichischen Ort im Innkreis zwischen 27. Juni und 30. Juni. Bei diesem wohl größten Blasmusikfestival Europas werden mehr als 30 internationale Top-Acts wieder über 15.000 Musik-Fans mit Blasmusik für jeden Geschmack begeistern. Die Schürzenjäger (27.6.) sind ebenso dabei wie die Alpenlandler Musikanten (28.6.), die Blaskapelle Gehörsturz (29.6.) oder das progressive Earth, Wind & Fire Projekt. Die "Arco-Area", Plattform von "Woodstock der Blasmusik" im oberösterreichischen Innviertel, ist dank perfekter Verkehrsanbindung an die A8 mit direkter Grenznähe zu Bayern ideal erreichbar.

Auch ein musikalischer Leckerbissen: Die Donau-Festwochen im Strudengau als Bühne lebendiger Zwiesprache von Alter Musik und Moderne. Dort, wo das östliche Mühlviertel in die Donau "fällt" präsentiert sich eine ganze Region alljährlich unter anderem auf Schloss Greinburg, in Kirchen und in historischer Kulisse, zwischen 26. Juli und 15. August mit großer Kultur und außergewöhnlichen Konzerten. Der bilderreiche Gefühlskosmos des Barock, die vielschichtige Musiksprache der Klassik, bis zum pulsierenden Groove aus dem Hier und Heute verquicken den Geist der historischen Spielstätten mit dem pulsierenden Leben des 21. Jahrhunderts.
 
Elton John singt für Fürstin Gloria

Jenseits der Grenze im Osten Bayerns ist die Landshuter Hochzeit beileibe nicht das einzige Festspiel, das die Region in diesem Jahr zu bieten hat: 280 Kilometer donauaufwärts wird in diesem Jahr bei den Thurn und Taxis Schlossfestspielen in der Weltkulturerbe-Stadt Regensburg die Rock-Legende Elton John vor spektakulärer Schlosskulisse für Fürstin Gloria und 3000 Gäste singen.

Mit einem sagenhaften Star-Aufgebot werden die Schlossfestspiele in diesem Jahr zum 11. Mal zwischen 12. und 21. Juli wieder 30.000 Besucher begeistern. Ebenfalls auf dem Programm von Glorias diesjährigen Festspielen: Gala-Abende mit Weltstar Udo Jürgens und Star-Bariton Max Raabe sowie Verdis Opern-Highlight "La Traviata" und das Kultmusical "The Rocky Horror Show". In der Dreiflüssestadt Passau lassen in diesem Jahr bereits zum 61. Mal die "Europäischen Wochen" zwischen 28. Juni und 28. Juli die Besucher "Zwischen den Horizonten" reisen.

Zeitreise in die Geschichte

Das Repertoire der Oberpfälzer und niederbayerischen Bürger und ihre Leidenschaft in historische Rollen zu schlüpfen ist die Wurzel für den ostbayerischen Festspielsommer, einer unübertroffenen Festspielvielfalt in Bayern. Hier werden Jahr für Jahr für Kurioses und große Dramen, bewegende Historienspiele und spannende Zeitreisen in die Geschichte auf die Bühne gebracht. Im Bayerischen Wald lebt im Zeitalter des World-Wide-Webs zum Beispiel in jedem Sommer die Panduren-Zeit wieder auf. Denn in der Bayerwaldstadt Waldmünchen gewährt das nächtliche Schauspiel "Trenck der Pandur" vom 13. Juli bis 16. August mit spektakulären Reiterszenen tiefen Einblick in die Geschehnisse während des österreichischen Erbfolgekrieges.

Der Drache lebt!

Einzigartig ist auch der legendäre "Drachenstich", das älteste Festspiel Deutschlands mit einer 500-jährigen Tradition, das jedes Jahr zwischen 2. und 18. August mehrmals aufgeführt wird. Es ist eine aufwendige Inszenierung voller Dramatik, Mystik und packenden Bildern aus dem prallen, überschäumenden Leben des Mittelalters. Hauptdarsteller dieses aktionsreichen Volksschauspiels ist traditionell ein Feuer speiender Drache, der in seiner neuesten Version mit 4,5 Metern Höhe und 15,5 Metern Länge beeindruckende Dimensionen erreicht. Rekordverdächtig ist auch die Technik, die das voll bewegliche Fabeltier lebendig werden lässt: Der Further Drache ist der größte Lauf-Roboter der Welt, mit hochmodernem und hochkompliziertem elektronischem Innenleben und vielen eingebauten Spezialeffekten - ein Millionen Euro teures Symbol für die Verbindung der großen Geschichte Europas mit dem erlebbaren Hier und Heute.

Weitere Informationen zum grenzenlosen Kultursommer in Oberösterreich und Osterbayern unter:

Woodstock der Blasmusik:
www.woodstockderblasmusik.at
Musiksommer Bad Schallerbach:
www.musiksommerbadschallerbach.at
Kultursommer in Linz:
www.linz-tourismus.at

Feste in Ostbayern:
www.festspielsommer.de
www.remark.de/tvo_feste_2013.html
Landshuter Hochzeit:
www.landshuter-hochzeit.de
Drachenstich:
www.drachenstich.de
Europäische Wochen Passau:
www.ew-passau.de (Europäische Festwochen)
Schlossfestspiele Regensburg:
www.odeon-concerte.de/locations/thurn-und-taxis-schlossfestspiele

Diese Aussendung wird unterstützt aus Mitteln der Europäischen Union. Wir bitten Sie daher, bei Verwendung des Textes das entsprechende Logo mit abzudrucken. (siehe Downloads unter http://grenzenlos.newswork.de)

Ein Event der besonderen Art mit viel Spaß und Musik: das 3. Festival "Woodstock der Blasmusik" im oberösterreichischen Ort im Innkreis zwischen 27. Juni und 30. Juni. Foto: Woodstockderblasmusik.at

Beeindruckend der voll bewegliche Further Drache - dieser größte Lauf-Roboter der Welt ist der Star beim Further Drachenstich - dem ältesten Volksschauspiel Deutschlands. Foto: Tourist-Information Furth im Wald

Weltstars vor der spektakulären Kulisse des Thurn und Taxis-Schlosses in Regensburg bieten auch in diesem Jahr zwischen 12. und 21. Juli die Schlossfestspiele in Regensburg. Foto: odeon-concerte


Download PDF-Dokument Download Word-Dokument Download Alle Bilder als ZIP-Archiv

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an presse@oberoesterreich.at
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
Oberösterreich | c/o NewsWork AG | Weinzierlstraße 15 | 93057 Regensburg