Aktuelle Pressemitteilungen

20.11.2013

Grenzenlos eintauchen und aufleben in Europas beliebtester Heilquellen-Welt

Die oberösterreichische Bäderregion und das Bayerische Golf- und Thermenland sind heute gemeinsam die führende Gesundheits-Urlaubsregion in Europa. Vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit verwöhnen die Thermen zwischen Donau und Voralpenland ihre Gäste mit einer entspannenden Auszeit von der Hektik des Alltags.

Regensburg/Linz - Römische Legionäre entdeckten bereits die Heilkraft der warmen Quellen. Vor mehr als 2000 Jahren bauten sie im Donautal, der Grenze des römischen Reichs nahe dem heutigen Bad Gögging in Niederbayern, ein "Wellness-Zentrum" mit opulentem Komfort. Es war der Grundstein für den Gesundbrunnen Europas: die Europa-Spa-Region mit 15 Kurorten zwischen Linz und Regensburg, dem Böhmerwald und dem Voralpenland. Der Trend zum Gesundheitsurlaub, der Wunsch nach Medical Wellness und mehr Fitness in jedem Alter beschert dieser grenzenlosen Gesundheitswelt im Herzen des Kontinents wachsende Besucherzahlen aus der ganzen Welt.

Fit werden, fit bleiben in jedem Alter ist der Trend der Zeit. Der "Gesundbrunnen Europas" mit seinen 15 Kurorten zwischen Bayerischem Wald und dem oberösterreichischen Seenland bietet Gästen dafür ein für jeden Geschmack maßgeschneidertes Angebot: eine Welt, die wirkungsvolle Medizin, heilsame Therapien mit ungezwungener Entspannung für Geist und Seele verbindet.

15 Gesundheitszentren - 15 Mal anders

Für alle 15 Kurorte in Europas Gesundheits- und Wellnesszentrum Nummer 1 gilt: Nirgendwo auf dem Kontinent sprudeln mehr heilende Quellen als im grenzenlosen Gesundheitsland Oberösterreich und dem benachbarten Bayerischen Golf- und Thermenland. Mehr als vier Millionen Besucher nutzen jedes Jahr die Gesundheits- und Entspannungsangebote dieser österreichisch-bayerischen Gesundheitswelt.

Die Vielfalt der gesunden Möglichkeiten ist einer der Gründe für den Erfolg und die große Beliebtheit der Europa-Spa-Region. Jeder der 15 Kurorte ist anders und bietet seinen Gästen Besonderes: In Bad Schallerbach sorgen Wärme, Licht und ein wohltuender Thermalwasser-Cocktail für heilsames Wohlgefühl. Bad Abbach, die Therme am Donaustrand, wirbt an erster Stelle auf der alphabetischen Liste der deutschen Heilbäder mit den drei natürlichen Heilmitteln Moor, Thermalwasser, Schwefelwasser. Bad Gögging glänzt mit alt-römischem Charme.

Sole und Salz helfen gegen Stress. Klassische Kurorte wie Bad Ischl haben sich im oberösterreichisch-bayerischen Kurortverbund mit ihren Angeboten in Wohlfühl-Inseln verwandelt - zum Relaxen abseits der Hektik des Alltags mit majestätischer Aussicht auf die Alpen. In einigen der Kurorte, beispielsweise in Aspach, Bad Kreuzen und Bad Mühllacken, erschließen Klosterschwestern mit der Heilkraft des Wassers, den Therapiemethoden des Kräuterpfarrers Kneipp sowie gelebter Spiritualität den Gästen neue Kraftquellen für Körper, Geist und Seele.

"Fit, jung, aktiv bleiben in jedem Alter" haben sich die fünf Kurorte im Bayerischen Golf- und Thermenland auf die Fahnen geschrieben. Bad Füssing, Bad Griesbach, Bad Birnbach, Bad Gögging und Bad Abbach mit ihren heilenden Thermalquellen, umfassenden medizinischen Gesundheitsangeboten, ihren natürlichen Heilmitteln, ärztlich begleiteten Kuren und Therapiemaßnahmen bieten alle Möglichkeiten, in jedem Alter jung zu bleiben. Bad Füssing kann gleich mit Superlativen glänzen: Heilwasser mit legendärer Wirkung, der weitläufigsten Thermenlandschaft und den meisten Kurgästen in ganz Europa.

Im oberösterreichischen Bad Zell erlebte die klassische Badekur eine erfrischende Wiedergeburt: durch die Kombination des natürlichen Radonwasser-Vorkommens mit modernen Therapien und medizinischer Kompetenz. Radon, ein Heilschatz der Natur wirkt anregend und hat auf das Immunsystem einen stärkenden und leistungsfördernden Einfluss. Radon ist ebenso wie das Schwefelwasser der Quellen im Bayerischen Golf- und Thermenland vor allem auch bei Erkrankungen und Schmerzen im Bewegungsapparat besonders heilwirksam.

Unter dem Motto "Entgiften, auftanken, erneuern, lindern - in Harmonie mit sich selbst" bietet Schärding am Inn seinen Gästen Kuren für Körper und Seele und dazu seit Jahrtausenden bewährte Therapien des Ayurveda und aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Bad Kreuzen hat sich in den letzten Jahren zum Zentrum für Kneipp-Therapien entwickelt. Die Kneipp-Kur steht im Mittelpunkt der Traditionellen Europäischen Medizin, die hier wiederbelebt wurde. Diese alte europäische Heilslehre baut auf oft Jahrtausende alte Heilrezepte, verbunden mit gelebter christlicher Spiritualität. Im nahen Bad Mühllacken steht das Thema gesunde Ernährung im Mittelpunkt der gesunden Angebote: vom Fasten und Entschlacken bis zu nahrungsbedingten Allergien.

Thermalwasser: oft eine wirkungsvolle Alternative
zu Arzneien und Operation

Der Wirksamkeit der Thermalwasser-Vorkommen in der Europa-Spa-Region ist bereits eine Vielzahl von Studien gewidmet worden. Sie zeigen: Therapien mit dem heilenden Thermalwasser machen heute oft sogar den Griff zum Chirurgenmesser oder in die Regale der Pharmaindustrie überflüssig.

Stammgäste-Quoten von über 80 Prozent in einigen der Orte wie etwa in Bad Füssing sind eine Bestätigung für die hohe Zufriedenheit der Gäste. Viele hundert Ärzte und Physiotherapeuten kümmern sich in den einzelnen Orten, in Hotels, Sanatorien und Gesundheitszentren mit Aktivprogrammen zur Krankheitsvermeidung und Linderung von Beschwerden.

Willkommen in der Welt der Wellness

Wer nur unbeschwerte Entspannung sucht, wird in jedem der Kurorte fündig. Auch Wellness ist überall: Hot-Stone-Therapie, Wohlfühlmassagen, Yoga und Erlebnisbad zählen heute zum Komfort-Standard in jedem guten Urlaubshotel.

Der Wellness-Urlaub der Zukunft erschließt neue Dimensionen, sagen die Tourismusexperten in Oberösterreich und im benachbarten Niederbayern - und lassen ihre Gäste bereits heute erleben, was die Wellness-Urlauber der Zukunft begeistern wird.

Heilendes Thermalwasser aus geheimnisvollen Quellen

Ein gemeinsames "gesundes Geheimnis" verbindet die meisten der Heilbäder des "Europäischen Gesundbrunnens": unterirdische, miteinander verknüpfte und bis zu 80°C heiße Thermalwasserströme. Ein Netzwerk der Gesundheit in bis zu 1.000 Metern Tiefe, 155 Kilometer lang und 50 Kilometer breit, ohne Beispiel auf dem Kontinent und mit einer Ausdehnung von 5900 Quadratkilometer zwölf Mal weitläufiger als der Bodensee.

Variierende Gesteinsschichten sorgen dafür, dass das Thermalwasser auf dem Weg zur Erdoberfläche mit unterschiedlichen Wirkstoffen angereichert wird. Dadurch sprudelt in den einzelnen Kurorten aus jeder der Quellen Thermalwasser mit anderer Heilwirkung an die Oberfläche - zur Erholung, für Urlaubsspaß, Wohlgefühl und zur Linderung vieler Gesundheitsprobleme unserer Zeit.

Ausführliche Informationen im Internet unter:
www.bayerisches-thermenland.de
www.gesundheitsurlaub.at

Grenzenlosen Badespaß bietet die Europa-Spa-Region mit 15 Kurorten zwischen Linz und Regensburg, dem Böhmerwald und dem Voralpenland. Die Heilwirkung der zahlreichen Thermalquellen machen die bayerisch-oberösterreichische Gesundheitswelt zu einem Gesundbrunnen - zum jung und fit bleiben in jedem Alter. Foto: Oberösterreich Tourismus

Eintauchen und aufleben: Mehr als vier Millionen Gäste schätzen die belebende und gesundheitsfördernde Wirkung der Heilquellen in der Europa-Spa-Region Bayern-Oberösterreich. Foto: Tourismusverband Ostbayern

Gesundbaden weit weg vom Stress des Alltags: Die Heilbäder im Herzen Europas bieten ihren Gästen höchste Gesundheitskompetenz und wohltuende Entspannung abseits der Hektik in den Ballungszentren. Foto: Tourismusverband Ostbayern

Gesundbaden weit weg vom Stress des Alltags: Die Heilbäder im Herzen Europas bieten ihren Gästen höchste Gesundheitskompetenz und wohltuende Entspannung abseits der Hektik in den Ballungszentren. Foto: Oberösterreich Tourismus


Download PDF-Dokument Download Word-Dokument Download Alle Bilder als ZIP-Archiv

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an presse@oberoesterreich.at
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
Oberösterreich | c/o NewsWork AG | Weinzierlstraße 15 | 93057 Regensburg